„Unterschiede, die [auch in HD] einen Unterschied machen“

Antidiskriminierungsausstellung plus Rahmenprogramm

7. Februar-2. April 2017

 

Vom 7. Februar bis zum 2. April 2017 zeigt das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma (DokuZ) gemeinsam mit dem Heidelberger Antidiskriminierungsprojekt Hd.net-Respekt!, getragen von Mosaik Deutschland e.V., die Ausstellung „Unterschiede, die [auch in HD] einen Unterschied machen“.

 

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und wird am Dienstag, den 7. Februar 2017 um 19.30 Uhr im DokuZ (Bremeneckgasse 2, Heidelberg) feierlich eröffnet.  Wir laden alle Interessierten recht herzlich zur Eröffnung ein.

Der Schirmherr, Prof. Dr. Würzner sowie Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Ethem Ebrem, Vorstand Mosaik Deutschland e.V. und Daniel Bartel, ADB Sachsen, werden ein Grußwort sprechen.

 

Die interaktive und barrierefreie Ausstellung wurde vom Antidiskriminierungsbüro Sachen e.V. so konzipiert, dass sie bewusst gewohnte Sicht- und Denkweisen irritiert, privilegierte Gruppenzugehörigkeiten sichtbar macht und so an die Besucher*innen die Einladungen zur Selbstreflexion ausspricht: Was hat Diskriminierung mit mir zu tun?

 

Begleitend zur Ausstellung wurde von den Organisator*innen in Kooperation mit zahlreichen Heidelberger Einrichtungen und Vereinen aus den Bereichen Gleichstellung, Anti-diskriminierung und Antirassismus ein Veranstaltungsangebot für den gesamten Zeitraum erstellt, welches hier als Flyer zu finden ist: Programmflyer Begleitprogramm Ausstellung Unterschiede

Das gesamte Programm gibt es hier:  Begleitprogramm Ausstellung Unterschiede

Flyer_Seite 1

 

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung soll sowohl die Verknüpfung zwischen dem Ausstellungskonzept und den Heidelberger Akteur*innen schaffen, als auch eine Plattform für Informationen zur alltäglichen Arbeit aller Beteiligten bieten.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung – Eintritt frei

Zeitraum: 7. Februar-2. April 2017

Ort: Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneckgasse 2, 69117 Heidelberg // Barrierefreier Zugang

 

Dienstag                                      Mittwoch/Donnerstag/Freitag                             Samstag/Sonntag

9.30 – 19.45 Uhr                          9.30 – 16.30 Uhr                                              11.00 – 16.30 Uhr

 

 

Wir freuen uns sehr und sind stolz auf ein solch breites Bündnis von über 30 Gruppen/Vereinen/Institutionen aus Heidelberg, die am Rahmenprogramm mitwirken. DANKE für die tolle Zusammenarbeit an:

AG der Heidelberger Frauenverbände und –gruppen
AIDS-Hilfe Heidelberg e.V.
AKUT [+c]
Amnesty International Hochschulgruppe
Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratische Frauen in der SPD
Asylarbeitskreis Heidelberg e.V.
BiBeZ e.V.
breidenbach studios
DAI
Der PARITÄTISCHE
Diakonisches Werk der evangelischen Kirche Heidelberg
DITIB Yavuz Sultan Selim Moschee
Eine-Welt-Zentrum Heidelberg e.V.
Einfach Heidelberg e.V.
Frauen helfen Frauen e.V.
Hochschule für Jüdische Studien
Internationaler Bund e.V.
Jüdische Kultusgemeinde Heidelberg
Medienforum Heidelberg e.V.
Offene Uni Heidelberg
PLUS e.V.
Pro Bono Heidelberg – Studentische Rechtsberatung e.V.
Queerfeministisches Kollektiv Heidelberg
schwarz- weiss e.V.
Selbsthilfegruppe für Schwerhörige und Ertaubte
Studieren Ohne Grenzen Heidelberg e.V.
Teilseiend e.V.
VbI e.v.